Kinesiologie

In der Medizin steht "Kinesiologie" für Bewegungslehre und Untersuchung der Muskeln.

Der amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart entdeckte ein einfaches und präzises Rückmeldesystem im Körper.

Er beobachtete, dass sich psychische und physische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln wiederspiegeln. Daraufhin entwickelte er ein einfaches Testverfahren: den Muskeltest.

Die Testergebnisse lassen Rückschlüsse zu auf eventuelle Energieblockaden bzw, auf Einflüsse, denen die getestete Person gerade ausgesetzt ist.

Goodheart erkannte, dass Meridiane und Organe darüber hinaus auch mit jeweils ganz bestimmten Muskeln in Verbindung stehen. Es geht darum energetische Ungleichgewichte oder Störungen auszugleichen, zu balancieren.

In der Kinesiologie geht man von der Annahme aus, dass der menschliche Organismus selbst am besten "weiß", was ihm gut tut, was ihm hilft, was ihm fehlt oder ihn stört.